Allgemeine Geschäftsbedingungen

I Geltungsbereich

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote des Ashtanga Yoga Centers Dresden (AYCD) in den Räumen des AYCD and an anderen Veranstaltungsorten. Sie liegen in der jeweils gültigen Fassung im AYCD aus, stehen unter www.ashtanga.center zum → Download bereit und werden beim Abschluss von Verträgen den Vertragspartnern bekannt gegeben und damit Bestandteil aller Verträge.

II Teilnahmekarten, Kurse, Verträge

1. Teilnahmekarten berechtigen dazu, innerhalb des jeweiligen Gültigkeitszeitraumes entsprechend dem auf den Karten genannten Umfang an Kurseinheiten teilzunehmen. Teilnahmekarten berechtigen nicht zur Teilnahme an Sonderkursen und Workshops.
2. Ein Anspruch auf Einlass und Teilnahme besteht nur bei rechtzeitigem Erscheinen vor Kursbeginn. Ausgenommen sind Mysore Stunden mit gleitender Anfangszeit. Bei räumlicher Auslastung kann das AYCD die Teilnehmeranzahl begrenzen.
3. Teilnahmekarten sind nicht übertragbar.
4. Sammel-Teilnahmekarten sind unbeschränkt gültig. Die Gültigkeitsdauer der Abokarten ist vertraglich festgelegt. Innerhalb des Gültigkeitszeitraumes nicht genutzte Kurseinheiten verfallen ersatzlos.
5. Ist der Abonnent eines FLAT Abos aus beruflichen oder gesundheitlichen, ärztlich attestierten Gründen von der Teilnahme an den Kurseinheiten für mehr als 4 Wochen verhindert, kann das AYCD das Abo für den entsprechenden Zeitraum aussetzen, allerdings frühestens ab dem Zeitpunkt der Kenntnis der Verhinderung. Voraussetzung dafür ist die Vorlage eines entsprechenden Nachweises.
6. Aboverträge haben eine Mindestlaufzeit von 3 Kalendermonaten. Danach verlängert sich der Abovetrag automatisch, sofern er nicht bis zum 15. des laufenden Monats zum Ende des Folgemonats gekündigt wird. Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen.
7. Sonderkurse und Workshops werden auf Aushängen im AYCD und unter www.ashtanga.center angekündigt. Die betreffenden Entgelte werden spätestens bei Kursbeginn fällig. Anmeldungen zu Sonderkursen oder Workshops können per Email oder durch Eintragung und Unterschrift in der entsprechenden im AYCD ausliegenden Liste erfolgen. Anmeldungen zu Kursen mit begrenzter Teilnehmerzahl werden in Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Alle Anmeldungen sind verbindlich. Sollte eine Teilnahme wegen Auslastung eines Sonderkurses oder Workshops nicht möglich sein, werden zuviel gezahlte Beiträge zurückerstattet.

III Zahlung, Verzug, Rückerstattung

1. Sammel-Teilnahmekarten und Drop-In Gebühren sind bar im AYCD zu bezahlen. Gebühren für Sonderkurse und Workshops können entweder bar bei Kursbeginn oder per Überweisung auf das Konto des AYCD bezahlt werden. Abokarten können nur per Einzugsermächtigung bezahlt werden. Der Einzug der jeweiligen Monatsbeiträge erfolgt am 20. eines jeden Monats, bzw. an dem am nächsten liegenden Bankarbeitstag. Für den ersten Kalendermonat eines Abovertrages gelten Staffelpreise entsprechend der aktuellen Preisliste. Diesen können bar oder per Einzug entrichtet werden.
2. Eine Zahlungspflicht besteht auch dann, wenn gebuchte Angebote nicht oder nur teilweise wahrgenommen werden. Die Teilnahme an Veranstaltungen und Kurseinheiten kann verwehrt werden, wenn die Gebühren dafür nicht oder nur teilweise gezahlt wurden.
3. Gerät ein Teilnehmer mit der Zahlung der Teilnahmegebühr in Verzug, werden pro Mahnung Mahngebühren in Höhe von 5,- Euro erhoben. Im Falle einer nichteingelösten oder zurückgereichten Lastschrift kann das AYCD eine Kosten-, Aufwands- und Bearbeitungspauschale von 10,- Euro erheben. Es steht der Nachweis offen, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als diese Pauschale.
4. Eine Rückerstattung von gezahlten Beiträgen für Abo- oder Sammel-Teilnahmekarten bzw. Drop-Ins ist ausgeschlossen. Eine Rückzahlung von Beiträgen zu Sonderkursen und Workshop ist nur im Fall der unter II.7 genannten Bedingungen möglich.
5. Alle Beiträge enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die einzelnen Preise sind der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen.

IV Haftung, Teilnahme, Ausschluss

1. Das AYCD haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden, die vom AYCD schuldhaft verursacht wurden und die in den Verantwortungsbereich des AYCD fallen. Zur Absicherung berechtigter Schadenersatzansprüche unterhält das AYCD eine Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung für Personen- und Sachschäden. Die Versicherungsunterlagen können nach Absprache beim AYCD eingesehen werden.
2. Eine Haftung des AYCD für unverschuldete Unfälle sowie für Unfälle, welche allein vom Teilnehmer oder von Dritten, für deren Verhalten das AYCD nicht einzustehen hat, verursacht werden, ist ausgeschlossen.
3. Für Verlust oder Beschädigung der von Teilnehmern mitgebrachten Gegenstände, insbesondere Wertgegenstände und Garderobe übernimmt das AYCD keine Haftung.
4. Die Nutzung der Einrichtungen des AYCD erfolgt im Übrigen auf eigene Gefahr der Teilnehmer. Bei physischen oder psychischen Erkrankungen oder Problemen ist vor der Teilnahme an Angeboten des AYCD ein Arzt oder Heilpraktiker zu konsultieren, und mit diesem eine Teilnahme abzustimmen.
5. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Angebote des AYCD nur zu nutzen, wenn er nicht unter ansteckenden Krankheiten leidet und der Nutzung keine medizinischen Bedenken entgegenstehen.
6. Bei Nichtbeachtung der AGB kann der betreffende Teilnehmer vom Kurs ausgeschlossen werden.
7. Sachbeschädigungen in den Räumen des AYCD werden auf Kosten dessen behoben, der sie schuldhaft verursacht hat.

V Informationspflicht

1. Der Teilnehmer verpflichtet sich, sämtliche Änderungen seiner persönlichen Verhältnisse, die für die Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses von erkennbarer Bedeutung sein können, dem AYCD unverzüglich schriftlich oder in Textform mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Änderung von Name, Adresse oder Bankverbindung.

VI Änderung von Angebot und Öffnungszeiten, Vorübergehende Schliessung

1. Das AYCD ist berechtigt das Kursangebot, die zeitliche und örtliche Lage der einzelnen Angebote, den Stundenplan und die Öffnungszeiten einzuschränken oder zu erweitern. Änderungen des Angebotes werden vorher per Aushang im AYCD und unter → www.ashtanga.center bekanntgegeben.
2. An gesetzlichen Feiertagen sowie am 24.12. und am 31.12. finden keine Kurse statt. Während der schulfreien Tage in Sachsen kann das Angebot eingeschränkt werden.
3. Das AYCD ist berechtigt, Nutzung, Kursangebot, sowie zeitliche und örtliche Lage der einzelnen Angebote und die allgemeinen Öffnungszeiten vorübergehend zu ändern, davon abzuweichen oder ganz ausfallen zu lassen, sofern dies wegen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten oder dringender organisatorischer Gründe notwendig wird. Gleiches gilt für eine vorübergehende Einstellung des Angebotes wegen mit einer Frist von zwei Monaten durch deutlich sichtbaren Aushang sowie auf der Website anzukündigende Betriebsferien, die insgesamt einen Zeitraum von zwei Kalenderwochen pro Kalenderjahr nicht überschreiten dürfen.
4. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, aufgrund einer solchen vorgenannten vertretbaren Änderung oder eines solchen Ausfalls des Kursangebotes, der zeitlichen und örtlichen Lage der einzelnen Angebote und der allgemeinen Öffnungszeiten das Vetragsverhältnis zu kündigen oder eine Reduzierung der Nutzungsgebühren zu verlangen.

VII Sonstiges

1. Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen.
2. Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist Dresden.
3. Sollten eine oder mehrere Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
4. Personenbezogene Daten werden zu Bearbeitungszwecken vom AYCD elektronisch gespeichert und verabeitet. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ist ohne Zustimmung des Betroffenen unzulässig, soweit dies nicht für die Vertragsabwicklung erforderlich ist.
5. Die Nutzung eigener Matten, Decken und Hilfsmittel wird empfohlen. Hinweis: Die kostenfreien Leihmatten, -decken und -hilfsmittel des AYCD werden zwar regelmäßig, aber nicht vor jeder Benutzung gereinigt.
6. Diese AGB treten am 15.05.2014 in Kraft.

→ Download AGB